Warum die Überschrift „Ein kleines Jubiläum“? Wir haben die Nummer 250 unseres Gemeindebriefs veröffentlicht. Angesichts dieser Jubiläumsausgabe halten wir einen kurzen Rückblick für angemessen.

Im Frühjahr 1975 trafen sich einige Mitglieder des Kirchenvorstands, um über neue Wege in der Gemeindearbeit zu diskutieren und diese Wege dann auch zu gehen. So wurde die Idee von Frau Orth, einen Gemeindebrief als dauernde Verbindung zu der Gemeinde einzurichten, schnell in die Realität umgesetzt. Ein interessiertes Team fand sich zusammen und gab im März 1975 mit Hoffen und Bangen die erste, noch sehr bescheidene Nummer heraus. Da die Reaktionen auf diese Neuerung recht positiv waren, machte sich das ehrenamtliche Team, bestehend aus W. Hoffmann, W. Jerrentrup, H. Knipp, M. Naumann, A. Orth, W. Stahl, H. Weitzel und A. Winter an die Arbeit. Eva Jerrentrup und Ilse Schmidtmann übernahmen die Organisation der Verteilung und die verantwortliche Schriftleitung.
Der Anfang war mühsam: Auf drei verschieden Schreibmaschinen wurden die Texte geschrieben, jeder Fehler musste mit manuell eingeklebten Buchstaben verbessert werden, für die Illustration waren „Zeichenkünstler“ gefragt. Die Vervielfältigung erfolgte im Rentamt, bei der Lebenshilfe wurden die Seiten sortiert und zusammengestellt. Im Lauf der Jahre verbesserte sich die Situation. Der erste PC kam zum Einsatz, später konnte der Gemeindebrief bei der Druckerei Schöneweiß in Auftrag gegeben werden. Inzwischen erscheint er seit einiger Zeit in Farbe und mit vielen Bildern aus dem Gemeindeleben.
Viele neue Mitarbeiter sind in dieser Zeit im Redaktionsteam dazugekommen, u.a. Siglinde Bastet, und alte ausgeschieden. Eva Jerrentrup und ich sind die letzten aus dem Gründerteam. Wir alle geben uns Mühe, Ihnen wichtige Informationen zu liefern und Sie an den Ereignissen in der Gemeinde teilhaben zu lassen. Und wir hoffen, dass der Gemeindebrief auch in Zukunft gern gelesen wird und zur Verbindung der Gemeindeglieder untereinander beiträgt.
Seit der ersten Ausgabe sind 43 Jahre vergangen, in denen Ihnen die Kirchengemeinde kostenlos ihr Informationsheft ins Haus liefert. Dies ist nur möglich, weil alle im Team ihre Arbeit unentgeltlich leisten. Ohne unsere mehr als hundert ehrenamtlichen Austräger und Austrägerinnen, von denen einige ebenfalls seit der 1. Ausgabe dabei sind, wäre das nicht möglich. Ihnen allen an dieser Stelle herzlichen Dank für ihre unentbehrliche Mitarbeit.
Inzwischen ist der kostenlose Gemeindebrief selbstverständlich geworden und wird gern angenommen. Das gesamte Team freut sich darauf, zukünftig noch viele weitere Ausgaben für Sie gestalten zu können.

Die nächsten Termine

So Aug 14 @09:30 -
Gottesdienst
So Aug 14 @11:00 -
Gottesdienst
So Aug 14 @18:00 -
Gottesdienst
So Aug 14 @19:00 -
Abend-Gottesdienst
So Aug 21 @10:30 -
Gottesdienst

Kontakt

Gemeindebüro 
Auf der Burg 2
35066 Frankenberg
Tel 06451/2300662
Mo-Fr von 8-13 Uhr (Di bis 14 Uhr) 
Mo und Mi 13:30-16:30 Uhr